Samstag, 25. Juni 2022

Archiv

Grundton D
„Saxophonwelten“

Immer wenn die Berliner Philharmoniker Saxophone brauchen, steht das clair obscur Saxophonquartett parat. Im Rahmen der Benefizkonzertreihe „Grundton D“ musizierten die vier Musikerinnen und Musiker im Hofgestüt Bleesern und spannten dabei einen Bogen von der Klassik bis zur Gegenwart.

Am Mikrofon: Jochen Hubmacher | 13.09.2020

Leider liegt für dieses Bild keine Bildbeschreibung vor
Das clair-obscur Saxophonquartett beim Grundton D-Konzert im Hofgestüt Bleesern (Jochen Hubmacher / Deutschlandradio)
Eigentlich sollten zum diesjährigen Tag des offenen Denkmals die zentralen Feierlichkeiten in Wittenberg stattfinden. Und eigentlich hätte traditionell ein Konzert der Benefizreihe "Grundton D" von Deutschlandfunk und Deutscher Stiftung Denkmalschutz dort diesen Tag abgerundet. Doch durch die Corona-Pandemie findet der Tag des offenen Denkmals diesmal weitgehend im virtuellen Raum statt und das "Grundton D"-Konzert ohne Publikum, aber wie gewohnt mit den Mikrofonen des Deutschlandfunks.
Vor den Toren von Wittenberg spielte das Saxophonensemble clair-obscur im Hofgestüt Bleesern. Dessen Geschichte reicht bis ins 15. Jahrhundert zurück. Damit zählt es zu den ältesten fürstlichen Gestüten Deutschlands.
Mit "Saxophonwelten" präsentieren clair-obscur ein "Best of"-Programm aus nahezu zwanzig Jahren gemeinsamer Quartettarbeit. Das Programm bot faszinierende Einblicke in die unglaubliche Vielfalt der klanglichen und musikalischen Möglichkeiten eines Saxophonquartetts.
Grundton D – Konzert und Denkmalschutz
"Saxophonwelten"
Gioachino Rossini
Suite aus "Der Barbier von Sevilla"
Wolfgang Amadeus Mozart
Quartett F-Dur, KV 370
Christian Biegai
Quartett für vier Saxophone
Philip Glass
Streichquartett Nr.3 "Mishima"
Camille Saint Saëns
Der Karneval der Tiere
clair-obscur Saxophonquartett
Aufnahme vom 20.8.2020 aus dem Hofgestüt Bleesern /Sachsen-Anhalt