Sonntag, 03. März 2024

Rechtsextremismus
Haftstrafen im Terrorprozess gegen "Gruppe S."

Der Rädelsführer der rechtsterroristischen "Gruppe S." ist vom Oberlandesgericht Stuttgart zu sechs Jahren Haft verurteilt worden.

30.11.2023
    Stuttgart: Das Eingangsschild hängt vor dem Oberlandesgericht an einem Zaun.
    Im Prozess um die "Gruppe S." gab es eine Verurteilung. (Marijan Murat/dpa)
    Gegen weitere der insgesamt elf Angeklagten wurden ebenfalls Haftstrafen verhängt, teilweise auf Bewährung. Das Gericht sprach sie unterschiedlicher Taten schuldig: entweder der Gründung einer terroristischen Vereinigung oder der Beihilfe dazu sowie der Mitgliedschaft oder der Unterstützung einer solchen Gruppe. Mehrere Angeklagte begingen demnach außerdem Waffendelikte. Ein Mann wurde freigesprochen. Die Gruppe hatte es laut Anklage auf einen Umsturz der politischen Ordnung in Deutschland abgesehen.
    Diese Nachricht wurde am 30.11.2023 im Programm Deutschlandfunk gesendet.