Donnerstag, 26. Mai 2022

Griechenland
Geschichten vom Kommen und Gehen

In den 60er Jahren gingen die Gastarbeiter, später kamen osteuropäische Einwanderer, während der Finanzkrise verließen junge Menschen das Land: Migration gehört fest zur griechischen Geschichte. Die Spuren sind bis heute überall in Griechenland spürbar.

Seralidou, Rodothea | 18. Dezember 2021, 11:05 Uhr

Maria Seralidou und Kiriakos Seralidis aus Düsseldorf
Maria Serialidou und Kiriakos Seralidis, die in den 60er Jahren nach Düsseldorf kamen. (deutschlandfunk/Rodothea Seralidou)