Samstag, 22.09.2018
 
Seit 16:30 Uhr Forschung aktuell
StartseiteMarktplatzTapezieren, fliesen, Küche einbauen 12.07.2018

Handwerkerleistungen in EigenregieTapezieren, fliesen, Küche einbauen

Egal ob Waschbecken, Fliesen oder Induktionskochfeld: Beim Eigeneinkauf im Internet sind viele Produkte deutlich billiger als im Komplettangebot des Handwerkers, der Küche und Bad einbauen könnte. Doch welche Handwerkerleistungen können in Eigenregie gelingen - und welche nicht?

Am Mikrofon: Jule Reimer

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Ein Tapezierer passt bei der Renovierung die Tapete an (dpa/Oliver Stratmann)
Selbermachen spart Geld, doch nicht alle Arbeiten gelingen. (dpa/Oliver Stratmann)
  • E-Mail
  • Teilen
  • Tweet
  • Drucken
  • Podcast
Mehr zum Thema

Heimwerken Die letzte Bastion des Mannes?

Heimwerken als politischer Protest Eine bessere Welt zimmern

Heimwerken in Nachbarschaftshilfe Schwarzarbeitsgrenze und Unfallschutz beachten

Was also tun? Spätestens, wenn Starkstrom ins Spiel kommt, setzen Mieter oder Eigentümer doch lieber auf den Handwerker. Viele andere Reparaturen, Renovierungsarbeiten oder Umbauten zu Hause könnten man oder frau aber durchaus selber meistern. Tapezieren, Malern, die neue Einbauküche: Mit etwas Geschick kein Problem.

Welche Handwerkerleistungen können in Eigenregie gelingen - und welche nicht? Wann riskiert der Heimwerker/die Heimwerkerin womöglich Garantie und  Gewährleistung, wann kommen Versicherungsfragen ins Spiel? Wieviel Geschick und Vorerfahrung ist nötig?  Inwieweit lassen sich sinnvolle Kooperationen zwischen Heimwerker und Profi-Handwerker schmieden? Bis wohin gilt die Unterstützung durch Nachbarn und Verwandte als Freundschaftsdienst, ab wann handelt es sich um Schwarzarbeit? Unser Marktplatz gibt mit Expertinnen und Experten Tipps, damit alles gelingt - profihaft und garantiert.

Studiogäste vor Ort:

Studiogäste Marktplatz zum Thema Heimwerker, im Studio S 1.1 (Deutschlandradio / Thomas Meinhard)Heimwerker von links nach rechts: Moderatorin Jule Reimer, Robert Raschke-Kremer, Najette Tikijja. Sitzend: Nils Staehler, Reimund Stewen (Deutschlandradio / Thomas Meinhard)

Hörerfragen sind wie immer willkommen.
Die Nummer für das Hörertelefon: 00 800 – 44 64 44 64
Und die E-Mail-Adresse: marktplatz@deutschlandfunk.de

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk