Samstag, 24. Februar 2024

Haushaltskrise
Hubertz (SPD) wirbt für private Infrastrukturinvestitionen

Um dringend benötigte Investitionen zu finanzieren, plädiert Verena Hubertz (SPD) für einen Staatsfonds. Er soll private Gelder einwerben, etwa für Infrastrukturprojekte. Hubertz spricht sich zudem für eine Reform der Schuldenbremse aus.

Küpper, Moritz | 05. Februar 2024, 07:16 Uhr
Verena Hubertz, in einem roten Sakko, spricht am Rednerpult des Deutschen Bundestags.
"Nicht alle Schulden sind schlechte Schulden", sagt die stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Verena Hubertz. Zusätzlich möchte sie private Investitionen einwerben. (picture alliance / Flashpic / Jens Krick)