Samstag, 04. Dezember 2021

Archiv

Heimspiel – Die Deutschlandradio Orchester und Chöre70 Jahre RIAS Kammerchor

Historische Studioaufnahmen dokumentieren seine Geschichte. Sehr früh schärfte der RIAS Kammerchor sein Profil. Wiederentdeckungen aus der Vergangenheit und das Erarbeiten neuester Vokalliteratur zeichnen ihn aus. Heute ist der Chor als Konzertensemble weltweit gefragt.

Am Mikrofon: Julia Kaiser | 19.09.2018

Der RIAS-Kammerchor steht auf einer Treppe
Der RIAS Kammerchor Berlin in der aktuellen Saison 2018/2019 (RIAS Kammerchor/Matthias Heyde)
Schon 1949, bei seiner ersten Rundfunkaufnahme, widmete sich der RIAS Kammerchor Kantaten Johann Sebastian Bachs. Aber auch Werken des damals völlig in Vergessenheit geratenen Georg Philipp Telemann. Zeitgleich erfolgten erste Kompositionsaufträge. Bis heute hat der Klangkörper über 90 Chorwerke uraufgeführt.
Sehr früh schärfte der RIAS Kammerchor sein Profil. Vom anfänglichen Studiochor entwickelte er sich zu einem weltweit gefragten Konzertensemble. Altistin Marie-Marie-Luise Wilke hat in 35 Jahren beim RIAS Kammerchor alle Chefdirigenten von Roland Bader bis zu Justin Doyle erlebt und erinnert, wie deren jeweilige Arbeitsweise den Chor prägte.
Diese Sendung finden Sie nach Ausstrahlung sieben Tage lang in unserer Mediathek.