Historiker Heinrich August Winkler
Lehren aus der Geschichte nicht vergessen

Die größte Bedrohung des Westens geht vom Westen selbst aus, meint der Historiker Heinrich August Winkler. Grund seien gesellschaftliche Spaltung und Abkehr von Werten. Europa müsse Verantwortung tragen, stecke aber selbst in einer tiefen Krise.

Kößler, Thilo | 25. April 2024, 19:15 Uhr
Der Historiker Heinrich August Winkler, aufgenommen während eines Interviews in seinem Büro in Berlin
Die größte Sorge des Historikers Heinrich August Winkler mit Blick auf die Zukunft sei, "dass alle Lehren, die nach 1945 gezogen wurden, aus der deutschen Geschichte und aus der Geschichte Europas im 20. Jahrhundert in Vergessenheit geraten könnten". (picture alliance / photothek / Florian Gaertner)