Dienstag, 17.09.2019
 
Seit 16:10 Uhr Büchermarkt
StartseiteKontroversDer Streit um die privaten Seenotretter15.07.2019

Helden oder Schlepper-Helfer?Der Streit um die privaten Seenotretter

Seit die Europäische Union ihre Rettungsmission "Sophia" eingestellt hat, sind die privaten Seenotretter die einzigen, die im Mittelmeer gezielt nach Booten suchen, auf denen Flüchtlinge unterwegs sind.

Moderation: Dirk-Oliver Heckmann

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Das private spanische Rettungsschiff "Open Arms" liegt im Juli mit 60 Migranten an Bord im Hafen von Barcelona. (imago / Crowd Spark)
Die Arbeit privater Seenotretter habe das Thema Flucht und Migration wieder auf die Agenda der EU gesetzt. (imago / Crowd Spark)

Sind sie die wahren Helden - oder tragen sie dazu bei, dass sich Menschen auf die lebensgefährliche Flucht begeben?

Helden oder Schlepper-Helfer? Der Streit um die privaten Seenotretter.

Gesprächsgäste:

  • Franziska Brantner, Bündnis90/Die Grünen
  • Gottfried Curio, AfD, Obmann im Bundestags-Innenausschuss + Innenpolitischer Sprecher
  • Michael Kuffer, CSU, Mitglied des Bundestags-Innenausschusses

Sie, liebe Hörerinnen und Hörer, sind herzlich eingeladen, sich an der Diskussion zu beteiligen. Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder Ihre Mail. Telefon: 00800 – 4464 4464 (europaweit kostenfrei) und E-Mail: kontrovers@deutschlandfunk.de

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk