Sonntag, 14. August 2022

Meron Mendel zur documenta
"Hier wird Dialog verweigert"

Der Leiter der Bildungsstätte Anne Frank, Meron Mendel, steht nicht mehr als Berater der documenta in Sachen Antisemitismus zur Verfügung. Im Dlf sagt Mendel: „Bis heute habe ich kein Werk zu Gesicht bekommen, es kam kein Gespräch mit den Kuratoren zustande. Vielleicht will man abwarten, bis alles vorbei ist.“

Koldehoff, Stefan | 08. Juli 2022, 17:35 Uhr

Der Direktor der Bildungsstätte Anne Frank, Meron Mendel, bei einem Porträtermin: Er blickt in die Kamea und hat die Arme vor seinem Körper verschränkt. Er trägt ein blaues Sakko.
Palästinenser müsse erlaubt sein, ihren Protest gegen die israelische Besatzung auch durch Boykott auszudrücken, findet Meron Mendel. (picture alliance / dpa / Wolfgang Kumm)