Archiv

Landtag
Hochrechnungen bestätigen Wahlsieg der SPD in Bremen

Aus der Bürgeschaftswahl in Bremen ist die SPD als stärkste Kraft hervorgegangen.

15.05.2023
    Spitzenkandidat und bisheriger Bürgermeister Andreas Bovenschulte am Abend der Bürgerschaftswahl in der Bremer Bürgerschaft.
    Spitzenkandidat und bisheriger Bürgermeister Andreas Bovenschulte am Abend der Bürgerschaftswahl in der Bremer Bürgerschaft. (imago-images / dts Nachrichtenagentur )
    Nach Hochrechnungen von Infratest-dimap kommt sie auf 29,6 Prozent der Stimmen. Das ist ein Zuwachs von 4,7 Prozentpunkten. Die CDU erreicht 26,1 Prozent. Das sind 0,6 Prozentpunkte weniger. Die Grünen kommen demnach auf 12 Prozent, das sind 5,4 Prozentpunkte weniger als vor vier Jahren. Die Linke erreicht 10,9 Prozent. Die Partei "Bürger in Wut" kommt auf 9,6 Prozent. Die FDP wird mit 5,2 Prozent voraussichtlich wieder in der Bürgerschaft vertreten sein. Bremens Bürgermeister Bovenschulte - SPD - kündigte Sondierungsgespräche mit allen demokratischen Parteien an. Möglich wäre demnach eine Fortsetzung der rot-grün-roten Koalition oder eine Regierung mit der CDU.
    Diese Nachricht wurde am 15.05.2023 im Programm Deutschlandfunk gesendet.