Donnerstag, 28.10.2021
 
Seit 22:50 Uhr Sport aktuell
StartseiteKontrovers"Kontrovers“-Redaktion jetzt auch via WhatsApp erreichbar13.09.2021

In eigener Sache"Kontrovers“-Redaktion jetzt auch via WhatsApp erreichbar

Sie können die Redaktion von „Kontrovers“ nun auch über WhatsApp erreichen.

Illustration zum Messengerdienst WhatsApp: Vor dem Schriftzug "WhatsApp" stehen Menschen. (picture alliance / dpa / PHOTOPQR / LE PARISIEN / MAXPPP / Arnaud Journois)
Sie können die Redaktion von "Kontrovers" nun auch per WhatsApp erreichen (picture alliance / dpa / PHOTOPQR / LE PARISIEN / MAXPPP / Arnaud Journois)

Welches kontroverse Thema beschäftigt Sie? Diskutieren Sie mit und schicken uns Ihre Meinung zum Thema der aktuellen Sendung – entweder als Sprachnachricht oder als Textnachricht an die Nummer:

0173 56 90 322

Wichtig: Wenn Sie diese Nummer einspeichern und der Redaktion eine Nachricht schicken, akzeptieren Sie die Deutschlandradio-Regeln zum Datenschutz und bei WhatsApp die Datenschutzrichtlinien von WhatsApp. Dazu finden Sie hier weitere Informationen. Außerdem erklären Sie sich bereit, dass diese Sprachnachrichten in der Sendung verwendet werden dürfen. Gleiches gilt für Textnachrichten, wenn es sich um konkrete Beiträge zum Thema der aktuellen Sendung handelt.

Für Ihre Nachrichten ist es wichtig, dass Sie Ihren vollständigen Namen und Ort angeben. Möchten Sie anonym bleiben, geben Sie das bitte an.
Die Redaktion freut sich auf Ihre Nachrichten.

Sie erreichen das Team auch per Mail: kontrovers@deutschlandfunk.de und per Hörertelefon: 00800 – 4464 4464

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk