Mittwoch, 08. Februar 2023

Archiv

Internet der Tiere
Verändertes Verhältnis zur Natur

Immer mehr Störche, Wölfe und Haie werden mit GPS-Sendern ausgestattet. Im Netz und mit Smartphone-Apps wie Animaltracker kann der Mensch ihre Wanderrouten einsehen. Einige Tiere haben sogar Facebook-Seiten mit Fotos, Videos und Kommentaren ihrer Fans.

Alexander Pschera im Gespräch mit Adalbert Siniawski | 28.10.2014

    Ein Weißstorch startet von einer Wiese mit einem Pony im brandenburgischen Bad Freienwalde.
    Ein Weißstorch startet von einer Wiese mit einem Pony im brandenburgischen Bad Freienwalde. (picture alliance / dpa / Patrick Pleul)
    Der Publizist Alexander Pschera hat das Buch "Das Internet der Tiere - Der neue Dialog zwischen Mensch und Natur" geschrieben. Das "Internet der Tiere" könne den modernen Menschen, der sich von der Tierwelt entfremdet hat, wieder zur Natur zurückbringen, erklärte der Autor im Corsogespräch.
    Das vollständige Corsogespräch können Sie mindestens fünf Monate nach hören.
    Alexander Pschera: "Internet der Tiere"
    Verlag Matthes & Seitz, Berlin, 186 Seiten, 19,90 Euro