Freitag, 03. Februar 2023

Archiv

Iran gegen USA
Wie weit eskaliert der Konflikt?

Nachdem US-Militär den hochrangigen iranischen Kommandeur Soleimani im Irak getötet hatte, schwor das Regime in Teheran Vergeltung. Ein Raketenangriff auf US-Militärstützpunkte im Irak wurde aber als eher milde Rache angesehen.

Moderation: Christiane Kaess | 13.01.2020

Fotos von Trump und Chamenei nebeneinander.
US-Präsident Donald Trump und der iranische Staats-Chef Ali Chamenei (AP / Koji Sasahara)
Und schließlich verschärfte Washington zwar die Sanktionen gegen Iran, verzichtet aber auf einen weiteren Militärschlag. Ist damit die Gefahr eines neuen Krieges im konfliktreichen Nahen Osten gebannt? Und was bedeuten die immer noch anhaltenden Spannungen für die internationalen und deutschen Soldaten in der Region?
Gesprächsgäste:
  • Ralph Freund, stellv. Vorsitzender der "Republicans Overseas Germany"
  • Michael Lüders, Nahost-Experte
  • Siemtje Möller, Bundestagsabgeordnete der SPD im Verteidigungsausschuss
Sie, liebe Hörerinnen und Hörer, sind herzlich eingeladen, sich an der Diskussion zu beteiligen. Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder Ihre Mail. Telefon: 00800 – 4464 4464 (europaweit kostenfrei) und E-Mailkontrovers@deutschlandfunk.de
Schwerpunkt: Iran-Krise