Archiv

Israel
Vier Tote bei Anschlag in Tel Aviv

In einem Ausflugsviertel in Tel Aviv haben zwei Angreifer um sich geschossen. Nach Polizeiangaben starben mindestens drei Menschen. Zwei Täter seien festgenommen worden.

08.06.2016
    Israelische Sicherheitskräfte am Ort des Anschlags
    Israelische Sicherheitskräfte am Ort des Anschlags (picture alliance / dpa / Jim Hollander)
    Mindestens zwei palästinensische Terroristen hätten den Anschlag verübt, sagte ein Polizeisprecher. Beide seien gefasst worden, einer von ihnen sei verletzt und werde im Krankenhaus behandelt. Die Schüsse fielen im Sarona-Park. Das ehemalige deutsche Templerdorf ist ein beliebtes Ausflugsziel. In der Nähe liegen das israelische Verteidigungsministerium und das Armee-Hauptquartier.
    Die Attentäter hatten wahllos auf Passanten gefeuert. Drei Menschen starben vor Ort, eine Frau erlag später ihren Verletzungen. Neben den Toten gab es auch mehrere Verletzte. Augenzeugen berichteten, die Attentäter seien elegant gekleidet gewesen. Nach der Tat suchten Sicherheitskräfte zunächst die Umgebung des Tatorts ab, um sicherzustellen, dass es nicht noch weitere Angreifer gab.
    Der Bürgermeister der Küstenstadt, Ron Chuldai, rief die Einwohner zur Ruhe auf. "Tel Aviv ist und bleibt das Symbol des normalen Lebens", sagte er nach einem Besuch in einem Krankenhaus nahe des Tatorts. Morgen werde in der Stadt das Leben wie immer weitergehen.
    Seit Monaten gibt es in Israel immer wieder Angriffe meist einzelner Palästinenser auf israelische Bürger. In den vergangenen acht Monaten wurden dabei mindestens 28 Israelis und zwei Amerikaner getötet. Israelische Sicherheitskräfte töteten in dem Zeitraum rund 200 Palästinenser, die meisten davon sollen Angreifer gewesen sein.