Mittwoch, 28. Februar 2024

Archiv

Italien
Streit über Homoehe

Italien gehört zu den wenigen EU-Ländern, die noch keine gesetzliche Regelung für Lebenspartnerschaften homosexueller Paare haben. An diesem Wochenende gingen in mehr als 100 Städten Zehntausende auf die Straßen, um für die Einführung der eingetragenen Lebenspartnerschaften für Schwule und Lesben und das Adoptionsrecht zu demonstrieren.

Von Tilmann Kleinjung | 25.01.2016
    Demonstration in Mailand für die Einführung der eingetragenen Lebenspartnerschaften für Schwule und Lesben.
    Demonstration in Mailand für die Einführung der eingetragenen Lebenspartnerschaften für Schwule und Lesben. (picture alliance / dpa / Matteo Bazzi)
    In dieser Woche am Donnerstag will das Parlament über die rechtliche Anerkennung homosexueller Paare beraten. Der hitzig diskutierte Gesetzesvorschlag - nach deutschem Vorbild - stammt von der Regierungspartei PD und damit will Ministerpräsident Matteo Renzi sein Versprechen einlösen, dass auch im katholischen Italien als einem der letzten Länder in der EU homosexuelle Partnerschaften weitegehend die Rechte und Plichten heterosexueller Ehen übernehmen könnten.
    Den Beitrag können Sie mindestens sechs Monate nachhören.