Sonntag, 25.10.2020
 
Seit 07:00 Uhr Nachrichten
StartseiteJazz LiveIm Echoraum der Fantasie17.03.2020

Jacob Anderskov ResonanceIm Echoraum der Fantasie

Neue Musik trifft auf Improvisation und Jazz-Grooves: Der dänische Pianist und Komponist Jacob Anderskov bewegt sich mit seinem Ensemble Resonance traumwandlerisch zwischen musikalischen Welten. Beim KLAENG Festival trat die Band erstmals in neuer Besetzung auf.

Am Mikrofon: Thomas Loewner

s/w-Bild; Ein Mann mit Brille und markantem Kinnbart steht vor einem Baum und schaut am Betrachter vorbei leicht nach oben. (Mike Højgaard)
Seine Musik schafft den Spagat zwischen Abstraktion und Stimmung: Jacob Anderskov (Mike Højgaard)
Mehr zum Thema

Saxofonistin Melissa Aldana Power und Raffinesse

In Jacob Anderskovs regulärer Resonance-Besetzung trifft ein klassisches Streichertrio aus Violine, Bratsche und Cello auf Piano und Schlagzeug. Anderskov schreibt für dieses originelle Ensemble Kompositionen, deren Klangsinn ebenso von der Neuen Musik wie vom Jazz inspiriert ist. Sie balancieren zwischen präzise vorgegebenen Strukturen und Platz für die freie Interaktion. Dabei öffnet sich ein Raum für wundersame Melodien, fantasievolle Texturen und betörende Harmonien. Vor allem Schlagzeug und Piano begeben sich bei "Resonance" auf jazziges Terrain. Beim Konzert im Rahmen des Kölner KLAENG Festivals war anstelle einer Cellistin erstmals der dänische Kontrabassist Jonas Westergaard beteiligt. Das sorgte für zusätzliche Dynamik: Der Bass übernahm eine Vermittlerrolle zwischen den Streichern und der Rhythmusgruppe, indem er sich musikalisch abwechselnd mal mehr auf die eine oder andere Seite schlug.

Jacob Anderskov, Piano
Jonas Westergaard, Bass
Cæcilie Balling, Violine
Mette Brandt, Viola
Peter Bruun, Schlagzeug

Aufnahme vom 24.11.2019 beim Klaeng Festival im Stadtgarten, Köln

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk