Dienstag, 15.06.2021
 
Seit 15:05 Uhr Corso - Kunst & Pop
StartseiteJazz im DLFJoel Harrisons Quintett "Spirit House"24.11.2015

Jazz LiveJoel Harrisons Quintett "Spirit House"

Der Gitarrist Joel Harrison zählt zu den produktivsten Persönlichkeiten der zeitgenössischen Jazzszene in den USA. Dafür stehen nicht nur seine etwa 20 CDs unter eigenem Namen, sondern auch diverse Werke als Kammermusik- und Filmkomponist. Stilistisch setzt Harrison sich in seiner Arbeit kaum Grenzen.

Am Mikrofon: Odilo Clausnitzer

Der Musiker Joel Harrison (Scott Friedlander)
Der Musiker Joel Harrison (Scott Friedlander)

In seinen Projekten hat er sich intensiv mit indischer und afrikanischer Musik, Country Music, Pop, Rock, Blues, zeitgenössischer Klassik und dem Werk bedeutender moderner Jazzkomponisten auseinandergesetzt. Spirit House heißt Joel Harrisons aktuelles Quintett. Grundidee dabei ist es, den Bandmitgliedern möglichst weite Freiräume für Soli und Interplay zu bieten.

Mit Ben Wendel, Mitbegründer der Band Kneebody, ist ein besonders hochkarätiger Holzbläser dabei. Er spielt in diesem Rahmen neben dem Tenorsaxofon auch das im Jazz äußerst seltene Fagott. Trompeter Cuong Vu hat sich neben seiner Arbeit mit Star-Gitarrist Pat Metheny vor allem in der Avantgarde-Szene etabliert. Bassist Michael Bates und Schlagzeuger Jeremy Clemons haben mit Harrison bereits in dessen letztem, rock- und blueslastigem Projekt "Mother Stump" zusammengearbeitet.

Die Musik von Spirit House steht im Zeichen des zeitgenössischen Jazz, aber sie hat ebenso Platz für psychedelische Soundscapes wie für Funk-Grooves und sogar für einfache Popsongs. Dabei ist Joel Harrison gelegentlich auch als Sänger aktiv.

Joel Harrison, Gitarre, Elektronik
Cuong Vu, Trompete
Ben Wendel, Saxophone, Fagott
Michael Bates, Bass
Jeremy Clemons, Schlagzeug

Aufnahme vom 17.10.15 aus dem ZKM Karlsruhe.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk