Montag, 10.12.2018
 
Seit 17:00 Uhr Nachrichten
StartseiteJazz im DLFNachwuchs am Zug09.10.2014

JazzFacts Nachwuchs am Zug

Der Posaunist Janning Trumann im Porträt

Mit gerade einmal 23 Jahren ist der Posaunist Janning Trumann schon eine der großen Nachwuchshoffnungen des deutschen Jazz. Der gebürtige Niedersachse war zunächst ein Schüler von Nils Landgren in Hamburg; 2010 wechselte er dann nach Köln.

Von Odilo Clausnitzer

Eine Posaune (Nadine Targiel)
JanningTrumann widmet sich auch freien Improvisationen. (Nadine Targiel)

Hier ist er mittlerweile einer der Aktivposten der jungen Szene. Unter anderem organisiert er eine Big Band, eine Konzertreihe und legte sein Studienabschlusskonzert dieses Jahr gleich als ganzes Festival an. Mit seiner eigenen Band Trumann Doktrin spielt der Posaunist einen aufgeschlossenen, tonalen Modern Jazz. Aber im Duo mit dem Bassisten Florian Herzog widmet sich Janning Trumann auch freier Improvisation – und im Doppeltrio Makkro lotet er komplexe kompositorische Ideen aus. Mit schlankem Ton, klugem Konstruktionssinn und reifem Timing zählt er zu den besonders bemerkenswerten neuen Stimmen der gegenwärtigen Improvisationsmusik.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk