Sonntag, 19.09.2021
 
Seit 13:05 Uhr Informationen am Mittag
Weitere Beiträge

Nächste Sendung: 23.09.2021 22:05 Uhr

JazzFacts
Am Anfang war der Beat
Der Schlagzeuger Jens Düppe
Von Michaela Natschke

Mit seinem vom Deutschlandfunk produzierten vierten Album „The Beat” besinnt sich der Kölner Schlagzeuger Jens Düppe auf Grundlegendes. Rhythmische Überlagerungen, Verschiebungen, Verschachtelungen sind das Material, aus dem er seinen griffigen Jazz baut. 2013 gründete Düppe sein Quartett mit Frederik Köster (Trompete), Lars Duppler (Klavier) und Christian Ramond (Kontrabass). Für die fest bestehende Band schreibt der in Stuttgart geborene Schlagzeuger das gesamte Repertoire. Seine Kompositionen denkt er von Rhythmus und Melodie her. Dabei lässt er sich auch von Strukturen der Minimal Music oder von orientalischen Gebetsrufen inspirieren. Sein Drumset erweitert Düppe durch eine handgespielte Basstrommel und extradicke Becken. Im Porträt gibt Düppe Einblick in die Inspirationen zu seinen Stücken und erklärt seine Vorstellung von „Beat“ als klingendem Lebensrhythmus.
MO DI MI DO FR SA SO
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk