Donnerstag, 30. Juni 2022

Koma Saxo beim Jazzfest Berlin 2021
Krumme Beats und Saxofonpower

Bassist und Produzent Petter Eldh ist im Jazz der Mann der Stunde. Er stemmt ein spannendes Projekt nach dem anderen. Mit seiner Powerhouse-Band Koma Saxo frönt er dem Free Jazz und seiner Vorliebe für Hip Hop. Passt das? Und wie!

Von Niklas Wandt | 03.05.2022

Der Bassist Petter Eldh und der Saxofonist Otis Sandsjö stehen sich mit ihren Instrumenten sspielend gegenüber.
Die schwedischen Jazz-Musiker Petter Eldh (Bass) und Otis Sandsjö (Tenorsaxofon) stehen häufig gemeinsam auf der Bühne, auch in der Formation "Koma Saxo". (Imago / Sven Thielmann)
Der schwedische, in Berlin ansässige Bassist, Komponist und Produzent Petter Eldh ist eine der umtriebigsten Figuren der europäischen Jazzszene: als Sideman wie als Leader und Co-Leader. In seinem Quintett Koma Saxo entsteht eine körperlich greifbare Spannung aus den eng verwobenen, oft halsbrecherisch krummen Rhythmussequenzen von Bass und Schlagzeug und einer unbändig im Geiste des Free Jazz röhrenden, dreiköpfigen Saxofonriege.

Mit Power und Augenzwinkern

Oft werden die Bläser bei ihren energetischen Soli vom Bandleader lautstark angefeuert. Petter Eldh beschreibt das Projekt augenzwinkernd als persönliche Schocktherapie und Versöhnung mit dem typischen Jazzinstrument, dessen er eigentlich oft überdrüssig sei.
Eine Band aus, von links, Schlagzeuger, E-Bassist und drei Saxofonisten spielt auf einer Bühne. Im Hintergrund der Schriftzug "Jazzfest Berlin".
Für das Konzert in Berlin ließ Petter Eldh, anders als sonst, seinen Kontrabass zuhause. (Camille Blake)
Bei diesem Konzert im Rahmen des Jazzfest Berlin brachte Eldh außerdem ein neues Klangelement in den Bandkontext ein: die MPC, einen digitalen Sampler, von dem er dräuende Synthesizerlines spielt, ein Sound, der die Band weiter in Richtung Hip Hop und Broken Beat rückt.
Otis Sandsjö, Jonas Kullhammar, Mikko Innanen – Saxofone
Petter Eldh – E-Bass
Christian Lillinger - Schlagzeug
Eine Aufnahme vom 5. November 2021, Jazzfest Berlin, Silent Green

Abonnieren Sie unseren Weekender-Newsletter!

Die wichtigsten Kulturdebatten und Empfehlungen der Woche, jeden Freitag direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung!

Wir haben Ihnen eine E-Mail mit einem Bestätigungslink zugeschickt.

Falls Sie keine Bestätigungs-Mail für Ihre Registrierung in Ihrem Posteingang sehen, prüfen Sie bitte Ihren Spam-Ordner.

Willkommen zurück!

Sie sind bereits zu diesem Newsletter angemeldet.

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail Adresse.
Bitte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung.