Dienstag, 21.05.2019
 
Seit 17:35 Uhr Kultur heute
StartseiteCorsoHolleri du dödel di diri diri dudel dö11.03.2019

Jodel-Workshop in KalifornienHolleri du dödel di diri diri dudel dö

Die Villa Aurora ist eine Künstlerresidenz in Kalifornien, das ehemalige Haus von Lion und Marta Feuchtwanger. Es war Treffpunkt für Intellektuelle, die vor dem Nazi-Regime geflohen waren, darunter Thomas Mann und Bertolt Brecht. Jetzt wird in der Villa die Kulturtechnik des Jodelns zelebriert.

von Kerstin Zilm

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Doreen Kutzke ((c) Birgit Kaulfuss)
Gejodelt wird nicht nur in den Alpen - Gejodelt wird auf allen Kontinenten, erläutert Doreen Kutzke ((c) Birgit Kaulfuss)
Mehr zum Thema

Festival "LAUTyodeln" Zum Volksmusik-Hype gesellt sich der Jodel-Boom

Streit um Neubauten am Tegernsee Bayerische Tradition oder „Jodel-Architektur“?

Sprechende Hunde und das JodeldiplomSprechende Hunde und das Jodeldiplom

Etwa 20 Jodel-Schüler bilden einen Kreis im Wohnzimmer der Villa Aurora. 25 bis 65 Jahre alt, lockere Kleidung, leicht nervös. Und sie jodeln. In der Mitte: Komponistin, Sängerin, Stimmbilderin und Jodel-Expertin Doreen Kutzke. Ihr Rat: Keine Scham. Keine Scheu. Denn: leise Jodeln geht nicht. Doreen hat das Jodeln im Harz gelernt. In einem kleinen Dorf. Das war damals noch DDR. Und sie sechs Jahre alt.

Doreen Kutzke: "Es gab wenig Freizeitangebote. Die Musik in der Schule, das war aber immer Propagandamusik."

Inzwischen hat sie eine Jodel-Schule in Kreuzberg und verbreitet ihre Kunst überall auf der Welt. Und ka, man kann ein Jodel-Diplom bei Doreen Kutzke bekommen. Und Spaß machen soll das Jodeln mit ihr auch. Aber: ihr geht es um viel mehr. Um das was Jodeln mit Stimme und Körper macht, um Jodel-Kunst und Jodel-Geschichte.

Weltweite Kulturtechnik

"Die meisten denken das ist nur im alpenländischen Rahmen."Doch: Gejodelt wird nicht nur in den Alpen. Gejodelt wird auf allen Kontinenten. Gejodelt haben Waldarbeiter - erzählt Doreen. Jodeln ist noch immer eine super Kommunikationsform in unwegsamem Gelände. Jodeln war Existenzbeweis. Zum Beispiel für Hirten. "Die dann manchmal wochenlang alleine irgendwo unterwegs waren, ganz weit oben auch, mit ihren Herden, und die dann ihre Stimme benutzt haben, und durch dieses Echo der Berge, um zu sehen: ich bin noch existent. Ich bin noch da. Ich muss mich mal bemerkbar machen. Und wenn’s nur für mich selbst ist."

Aber: Jodeln in den heiligen Hallen der Villa Aurora? Wo Feuchtwanger, Brecht und Thomas Mann über Politik und Kultur diskutierten? So heilig sind die Hallen gar nicht, erklärt Margit Kleinman, Direktorin der Künstlerresidenz. Zuerst hat  sie sich gewundert, dass eine Jodel-Expertin Stipendiatin wird. Dann hat sie mehr gelernt: Über Jodeln in der klassischen Musik Persiens beispielsweise, in Zentralafrika und anderen Kulturen. Kleinman hatte die Idee für den Jodelkurs in der Villa.

Margit Kleinman: "Wir müssen uns frei machen von akademischem Druck oder teutonischer Tiefe. Wir können alles Künste hier feiern. Es muss also nicht alles Exil und Kniefall vor der Vergangenheit sein."

"I’m here to learn how to Jodel!"

Rachelle Smith hatte als Studentin Stimmtraining, aber nie gejodelt. Sie hat ihren Mann Rob mitgebracht. - "I think of Heidi …" - Der denkt beim Wort Jodeln an Heidi in den Bergen. Paul und Fabian, zwei junge Österreicher, haben durch Zufall vom Kurs erfahren. "Und dann haben wir uns gedacht, es wäre eine lustige, absurde Geschichte, wenn zwei Österreicher in Los Angeles das Jodeln lernen und haben gedacht, da schlag ma zu."

Laut aus der Brust raus Jodeln, erklärt Doreen, und dann direkt zum Juchzer in die Kopfstimme wechseln. Jodeln ist wie mit Schluckauf Tennis spielen, wie ein JoJo zwischen Brust- und Kopfstimme. Der Saal wird in den Köpfen der Schüler zur Berglandschaft. Kraftvoll jodeln sie sich von einem imaginären Gipfel zum anderen zu.

Anstrengend ist das für die Stimme. Und den Körper. Und gleichzeitig auf wundersame Weise entspannend, sagt Rob. Er habe sich so sehr aufs Jodeln konzentriert, dass er alles andere - Arbeit, Kinder, to-do-Liste vergessen konnte. Auch die Österreicher sind begeistert. "Wie man bei uns sagt, da geht einem das Herz auf. Nächstes Mal, wenn wir wieder daheim bergsteigen, dann wird vom Gipfel ein gescheiter Jodler runtergelassen."

Zum krönenden Abschluss stehen alle auf dem Balkon. Genau da, wo früher die Exil-Intellektuellen diskutierten. An diesem Tag schallt von dort ein kräftiger Jodel-Gruß über den Pazifik in die Welt.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk