Samstag, 21. Mai 2022

Archiv


Kabarett-Bundesliga 2013 - das Finale

Kleinkunst-Preise gibt es viele, aber bei den wenigsten wird das Publikum nach seiner Wertung gefragt. Bei der Kabarett-Bundesliga entscheiden die Zuschauer, wobei sie hier keinen einmaligen Preisträger, sondern einen Tagessieger küren.

Von Fabian Elsäßer | 03.07.2013

Denn die KabarettBundesliga erstreckt sich wie das Vorbild aus dem Fußball über eine ganze Saison. 91 Spieltage lang müssen jeweils zwei Teilnehmer ohne Rücksicht auf die humoristische Tagesform an verschiedenen Spielstätten gegeneinander antreten.

An der Tabellenspitze stehen in dieser Saison schon seit einiger Zeit das sächsische Musikkabarett-Duo "Zärtlichkeiten mit Freunden", der Klavier-Comedian Manuel Wolff, Poetry Slammer Till Reiners und die badischen Hardrockkabarettisten Sascha Bendiks und Simon Höneß.

Wer diese Position bis zum Ende der Kabarett-Bundesliga 2012/2013 halten konnten, zeigte sich am 1.6. bei der Siegergala in den Berliner "Wühlmäusen". Die Auftritte der diesjährigen Spitzenreiter sind in dieser "Querköpfe"-Sendung zu hören.