Archiv


Kampfzone Gentrifizierung?

Gentrifizierung nennt man die sozialökonomischen Umstrukturierungsprozesse in städtischen Wohngebieten. Während es Besserverdienende immer mehr in die Städte zieht, sind weniger Vermögende gezwungen, an den Rand der urbanen Zentren auszuweichen.

Moderation: Jochen Rack | 25.10.2013
    Es nehmen teil:

    - Andrej Holm
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Fachbereich Stadt- und Regionalsoziologie an der Humboldt-Universität zu Berlin

    - Michael Mönninger
    Professor für Kunstwissenschaft mit dem Schwerpunkt Geschichte und Theorie der Bau- und Raumkunst an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig

    - Michael Voigtländer
    Leiter des Kompetenzfelds Immobilienökonomik beim Institut der deutschen Wirtschaft Köln