Montag, 25.03.2019
 
Seit 22:50 Uhr Sport aktuell
StartseiteCampus & KarriereLieber früh einschulen oder spät?02.03.2019

Kann-KinderLieber früh einschulen oder spät?

Bis zum neuen Schuljahr ist es noch etwas hin, doch schon jetzt müssen die Eltern die Entscheidung treffen: Schicke ich mein Kind mit fünf, sechs oder sieben Jahren in die Schule? Diese Frage zu beantworten fällt vielen Eltern schwer. Ist mein Kind schon reif für den Unterricht, oder gebe ich ihm lieber noch etwas Zeit?

Moderation: Sandra Pfister

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Vier Kinder mit Schultüten auf dem Weg zur Einschulung (picture alliance / dpa - Frank Leonhardt)
Vier Kinder mit Schultüten auf dem Weg zur Einschulung (picture alliance / dpa - Frank Leonhardt)

Dabei haben die Eltern nur bedingt Entscheidungsmöglichkeit, schließlich gibt es Stichtage, ab welchem Geburtsdatum ein Kind als einschulungspflichtig gilt. Und die sind auch noch je nach Bundesland unterschiedlich.

Campus & Karriere fragt nach: Gibt es das richtige Einschulungsalter überhaupt? Kommt es tatsächlich auf das biologische Alter an, oder darauf, wie sehr die Grundschulen auf individuelle Förderung eingestellt sind? Gibt es einen Zusammenhang zwischen dem Einschulungsalter eines Kindes und seinem Bildungsweg?

Gesprächsgäste:

  • Katrin Göltenboth, Petition "Stoppt die Früheinschulung in Baden-Württemberg"
  • Maresi Lassek, Vorsitzende des Grundschulverbandes, ehemalige Grundschullehrerin
  • Marcus Tamm, Bildungsforscher am RWI, Leibzig Institut für Wirtschaftsforschung, Standort Berlin
  • Gabriele Trost-Brinkhues, Schulärztin in Aachen
  • Bente Weber, Schulleiterin der "Regenbodenschule" Ebsdorfergrund in Hessen, die im Februar und im August einschult
  • Regine Schwarzhoff, Elternverein Nordrhein-Westfalen

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk