Montag, 27.01.2020
 
Seit 08:10 Uhr Interview
StartseiteMarktplatzNeue Ideen fürs Essen außer Haus15.10.2015

Kantine oder KochtempelNeue Ideen fürs Essen außer Haus

Viele Menschen essen regelmäßig außer Haus. Wer sich vegetarisch oder vegan ernährt, findet mittlerweile auch passende Angebote. Wer bestimmte Lebensmittel oder Zutaten meiden muss - etwa wegen einer Allergie oder Erkrankung - hat es schon schwerer. Und warum gibt es in der Gastronomie außer Haus kaum Biofleisch?

Am Mikrofon: Susanne Kuhlmann

Ein Mann mit Schürze steht hinter einem Verkaufsstand mit Oliven und füllt welche davon in eine Tüte. (dpa/picture alliance/Wolfram Kastl)
Was lässt sich aus übriggebliebenen Essen am nächsten Tag noch machen? (dpa/picture alliance/Wolfram Kastl)

Manchem Esser sind die Portionen zu groß. In vielen Ländern ist es üblich, sich die Reste der Mahlzeit für den nächsten Tag einpacken zu lassen. Dann landen wesentlich weniger Lebensmittel im Abfall.

Wie lässt sich erreichen, dass Betriebsrestaurants flexibler auf Gästewünsche eingehen?  Und was lässt sich aus übriggebliebenen Sushi, Dönern oder Schnitzeln am nächsten Tag noch machen?

Um neue Ideen fürs Essen außer Haus geht es heute im "Marktplatz" mit Ihren Fragen und unseren Experten.

Hörerfragen willkommen unter Tel. 00800 – 44 64 44 64 oder per
E-Mail: marktplatz@deutschlandfunk.de

Unsere Studiogäste: 

  • Anja Erhart, Agentur für Ernährungsfragen Forschungsinstitut für biologischen Landbau
  • Marianne Becker, Bereichsleitung Verpflegung, Tagungszentrum Evangelische Akademie Bad Boll
  • Johannes Molderings, Geschäftsführer Catering-Unternehmen

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk