Samstag, 21.07.2018
 
Seit 02:00 Uhr Nachrichten
StartseiteMarktplatzReparieren, ersetzen oder entsorgen05.07.2018

Kaputte Elektrogeräte Reparieren, ersetzen oder entsorgen

Milchaufschäumer, Drucker, Autoradios: Sie alle halten nicht für die Ewigkeit. Für die Hersteller ist es bislang von Vorteil, dass Verbraucher die Elektrogeräte für Haushalt oder Büro alle paar Jahre erneuern. Doch muss es immer ein Neukauf sein?

Am Mikrofon: Jule Reimer

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Elektronik- und Elektroschrott auf einem Wertstoffhof in Erfurt (imago/DATA73)
Wie entsorge ich kaputte Geräte fachgerecht? (imago/DATA73)
  • E-Mail
  • Teilen
  • Tweet
  • Drucken
  • Podcast
Mehr zum Thema

Elektrogeräte Garantieverlängerungen mit Tücken

Ein paar Jahre fotografiert die neue Kamera einwandfrei. Dann öffnet sich die Klappe am Objektiv nicht mehr - Fotografieren nicht mehr möglich. Die Garantie ist abgelaufen, der Fehler bekannt. Der Hersteller will die Kamera nicht zurücknehmen. Verbraucher stehen nun vor der Wahl: Lassen sie die Kamera reparieren oder entsorgen sie sie lieber? Oder haben sie gar eine Chance auf Erstattung des defekten Produkts?

Milchaufschäumer, Drucker, Autoradios: Sie alle halten nicht für die Ewigkeit. Für die Hersteller ist es bislang von Vorteil, dass Verbraucher die Elektrogeräte für Haushalt oder Büro alle paar Jahre erneuern. Doch muss es immer ein Neukauf sein? Wo kann ich defekte Geräte reparieren lassen? Wann muss der Hersteller für Schäden aufkommen? Wie entsorge ich kaputte Geräte fachgerecht und wie und wo greift die Entsorgungspflicht der Industrie? Und gibt es überhaupt noch Elektrogeräte, die ein Leben lang halten? Über diese und weitere Fragen diskutiert Jule Reimer mit Expertinnen und Experten.

Studiogäste

Johanna Sydow, . Referentin für Ressourcenpolitik und IT-Branche, Germanwatch e.V.Berlin

Lars Gauster, Meister für Informationstechnik, Gauster-Haus, Dannenberg  

Michelle Jahn, Referentin für Kaufrecht,  Verbraucherzentrale NRW, Düsseldorf 

Grundsätzlich finden Sie die einzelnen lokalen Repair-Cafés häufig direkt über die Suchmaschinen im Internet.

Viele Repair-Cafés werden auch hier aufgeführt: Die Stiftung anstiftung will gezielt mit neuen Ansätzen zur Lösung von Gegenwartsfragen beitragen und das Selbermachen unterstützen. Hier gibt es viele Hinweise auf Reparaturinitiativen aller Art. 

IFIXIT ist ein kommerzielles Portal für Werkzeuge und Ersatzteile, das aber auch viele Anleitungen bietet.

Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen hat speziell für NRW diverse Projekte und Tipps zum Reparieren und Wiederverwerten aufgelegt:  

Initiativenkarte zum Auffinden von Reparaturcafés und anderen Nachhaltigkeitsinitiativen: https://www.mehrwert.nrw/initiativenkarte

Engagement-Werkzeugkasten für Menschen, die eine Initiativen gründen wollen, oder vorhandenes Engagement ausbauen möchten:https://www.mehrwert.nrw/mehrwertnrw-engagement/werkzeugkasten

Und hier noch zwei Internet-Texte mit Download-Möglichkeit für Verbraucher*innen, die sich zum Thema Reparieren und Reparierbarkeit informieren möchten:

https://www.mehrwert.nrw/nrwrepariert-wegweiser

https://www.mehrwert.nrw/nrwrepariert-einkaufstipps

Die Nummer für das Hörertelefon: 00 800 – 44 64 44 64
Und die E-Mail-Adresse: marktplatz@deutschlandfunk.de

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk