Olympische Spiele
Katarina Witt fordert mehr Mut für eine deutsche Bewerbung

Die zweimalige Eiskunstlauf-Olympiasiegerin Katarina Witt fordert mehr Mut für eine deutsche Olympia-Bewerbung. Der Prozess sei noch nie leichter gewesen als heute, sagte Witt der "Leipziger Volkszeitung".

04.05.2024
    Die olympischen Ringe in den Farben Blau, Schwarz, Rot, Gelb und Grün sind vor einem Gebäude angebracht.
    Die olympischen Ringe (Jean-Christophe Bott / Keystone / dp / Jean-Christophe Bott)
    Den früheren Bewerbungsprozess mit vielen Reisen und Präsentationen gebe es nicht mehr. Man hätte sich längst mit einem überzeugenden Konzept beim IOC bewerben können. Es sei ein Jammer, dass Deutschland beim Thema Olympia so mit sich hadere.
    Katarina Witt startete im Eiskunstlauf für die DDR und nach der Wiedervereinigung für die Bundesrepublik. Sie wurde 1984 und 1988 Olympiasiegerin und in den Jahren 1984, 1985, 1987 sowie 1988 Weltmeisterin. Seit Beendigung ihrer Karriere ist sie als Unternehmerin, Schauspielerin und Moderatorin tätig.
    Diese Nachricht wurde am 04.05.2024 im Programm Deutschlandfunk gesendet.