Montag, 06. Dezember 2021

Archiv

KieferorthopädieZahnspangen, Brackets und Metallschienen

Fehlstellungen des Kiefers korrigieren, schiefe Zähne richten: Darum geht es bei der Kieferorthopädie. Das kann optische Gründe haben, aber auch durchgeführt werden, um gesundheitliche Probleme zu vermeiden. Wann und in welchem Umfang die teils kostspieligen Eingriffe Sinn machen, ist umstritten.

Am Mikrofon: Carsten Schroeder | 19.03.2019

Zahnmodel auf einer weißen Zahnarzt-Ablage.
Zahnmodel (imago stock&people)
Dabei kommen herausnehmbare oder festsitzende Spangen oder Schienen zum Einsatz - mitunter flankiert von chirurgischen Eingriffen. Umstritten ist, ab welchem Alter und in welchem Umfang kieferorthopädische Eingriffe im Lauf des Lebens stattfinden sollten.
Studiogast:
  • Prof. Ariane Hohoff, Direktorin der Poliklinik für Kieferorthopädie, Universitätsklinikum Münster
Hörertelefon: 00800 – 4464 4464
sprechstunde@deutschlandfunk.de