Samstag, 18. Mai 2024

Archiv

Offener Brief
Kinderärzte warnen vor Medikamentenmangel

Der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte hat vor einem zunehmenden Mangel an Medikamenten für Kinder gewarnt.

29.04.2023
    Dr. Thomas Fischbach, Kinder- und Jugendarzt
    Dr. Thomas Fischbach, Kinder- und Jugendarzt (privat)
    Verbandspräsident Fischbach sagte der "Neuen Osnabrücker Zeitung", es fehle etwa an Fieber- und Schmerzmedikamenten in kindgerechter Darreichungsform. Auch Penicillin gebe es derzeit nicht. Fischbach zählt zu den Mitunterzeichnern eines offenen Briefs der Kinderärzte von Deutschland, Frankreich, Südtirol, Österreich und der Schweiz an die Gesundheitsminister der jeweiligen Länder. In dem Brief heißt es demnach, die Gesundheit der Kinder und Jugendlichen sei durch den Medikamentenmangel europaweit gefährdet. Die Politik stehe in der Verantwortung, eine ausreichende Produktion und Bevorratung wichtiger Arzneimittel der pädiatrischen Grundversorgung in Europa sicherzustellen.
    Diese Nachricht wurde am 29.04.2023 im Programm Deutschlandfunk gesendet.