SendungJubiläumsshow - 50 Jahre Klassik-Pop-et cetera

04.10.2024 16:00 Uhr, Köln

Deutschlandfunk Kammermusiksaal, Raderberggürtel 40

50 Jahre Klassik-Pop-et cetera

50 Jahre Klassik-Pop-et cetera: Das sind mehr als 2.500 Ausgaben, prominente Gäste und unzählige Musiken verschiedener Genres und Zeitalter, die „freundnachbarlich nebeneinander erklingen“, wie es in der ersten Sendung am 7. Oktober 1974 im Deutschlandfunk hieß.

Vom „kleinen Experiment“ hat sich „Klassik-Pop-et cetera“ im Laufe der Jahrzehnte zur Kult-Sendung entwickelt. Einige hunderttausend Menschen schenken ihr seit vielen Jahren wöchentlich Gehör – beim Frühstücksei, Einkaufen oder in der Badewanne, wie das treue Publikum in seinen steten Rückmeldungen wissen lässt. Bis 1986 wurde die Sendung montagnachmittags ausgestrahlt. Mittlerweile ist sie fest im Wochenend-Programm des Deutschlandfunks verankert.
Schauspieler Wotan Wilke Möhring (als âTatortâ-Kommissar Thorsten Falke) steht am Rande von Dreharbeiten auf dem Raschplatz am Hauptbahnhof Hannover. In Hannover dreht der NDR derzeit einen neuen âTatortâ mit Arbeitstitel âDie kälteste Maschineâ. Premiere feiert der Krimi in der ersten Jahreshälfte 2025.
"Tatort"-Dreh in Hannover (picture alliance / dpa / Julian Stratenschulte)
Jeden Samstag, um 10.05 Uhr, erzählen Prominente von der Musik ihres Lebens. Als Gastmoderatoren im Studio sprechen sie über Songs und Werke, die ihr Leben geprägt haben, spielen Klänge, die sie mit auf die sprichwörtliche einsame Insel nehmen würden. Ein Aufnahmeleitungsteam unterstützt die prominenten Gäste bei den Vorbereitungen und Aufzeichnungen.
Die Geburtstagsausgabe wird am Vortag produziert und von Wotan Wilke Möhring vor Publikum präsentiert. Der berühmte Schauspieler, der u.a. den Hamburger Tatort-Kommissar Thorsten Falke mimt, hat jahrelang Geige gespielt. Den Vornamen Wotan verdankt er dem Opernzyklus „Der Ring des Nibelungen“ – sein Vater war Wagner-Fan. Möhring selbst bevorzugte in seiner Jugend Punkmusik und tourte auch mit dem Electro-Künstler Gabi Delgado als „DAF.dos“ durch Europa.
Wie klingt die Musik seines Lebens?
Zur Jubiläumsshow laden wir herzlich ein. Die Teilnahme ist kostenfrei, aber nur nach vorheriger Anmeldung möglich. Hier können Sie sich anmelden. 
Einlass ab 15.30 Uhr
Änderungen vorbehalten.
Anfahrt zum Deutschlandfunk Kammermusiksaal
Neun Personen sitzen auf einer Bühnenstufe im Deutschlandfunk Kammermusiksaal in Köln und blicken lächelnd in die Kamera. Im Hintergrund ist ein Visual mit dem Schriftzug "Klassik-Pop-et cetera" auf einer Leinwand zu sehen.
Das Team von „Klassik-Pop-et cetera“ im Jahr 2023. Redaktion: Christoph Schmitz (l.) und Maria Gnann (M.) Aufnahmeleitung (v. l .): Horst Senker, Sylvia Systermans, Florian Amort, Niklas Wandt, Marie König, Dagmar Penzlin Assistenz: Hannelore Hielscher (3. v. r.) (Thomas Kujawinski)
Sendung:
5.10.2024, 10.05 Uhr Deutschlandfunk
6.10.2024, 2.05 Uhr Deutschlandfunk Kultur