"Letzte Generation"
Klimaaktivisten protestieren mit Straßenblockaden ohne Kleber

Die Gruppe Letzte Generation hat wieder mit Straßenblockaden an mehreren Orten in Deutschland für mehr Klimaschutz demonstriert.

17.03.2024
    Polizisten ziehen Klimaaktivisten in Berlin von der Straße.
    Letzte Generation - Demonstration in Berlin (picture alliance / dpa / Annette Riedl)
    Anders als bei früheren Aktionen klebten sich die Teilnehmer aber nicht fest. In Berlin blockierten nach Polizeiangaben etwa 130 Teilnehmer eine zentrale Verkehrsverbindung im Stadtteil Friedrichshain-Kreuzberg. In München und Regensburg zählte die Polizei 120 beziehungsweise 150 Demonstranten bei Versammlungen. Nahe dem Rügener Terminal für Flüssigerdgas behinderten nach Polizeiangaben rund 30 Aktivisten den Verkehr zum Fährhafen Sassnitz.
    Die Letzte Generation organisiert seit Anfang 2022 Straßenblockaden, bei denen sich die Teilnehmer festklebten. Zuletzt hatte die Gruppe angekündigt, sie werde künftig darauf verzichten. Stattdessen solle es sogenannte "ungehorsame Versammlungen" geben.
    Diese Nachricht wurde am 17.03.2024 im Programm Deutschlandfunk gesendet.