Mittwoch, 01. Februar 2023

Biologe zu Waldbränden
"Das macht so ein bisschen fassungslos"

Die Waldbrandsaison hat in diesem Jahr sehr früh begonnen. Die Verwundbarkeit gerade in den Nadelbaum-Monokulturen sei groß - auch wegen vergangener Dürrephasen, sagte der Biologe Pierre Ibisch im Dlf. Zu kontrollierten Bränden sagte er, es sei keine gute Idee, ganze Flächen freizuräumen.

Fecke, Britta | 16. März 2022, 16:36 Uhr

Waldbrand an deutsch-österreichischer Grenze
Ein Hubschrauber der österreichischen Polizei transportiert einen Behälter mit Wasser um damit letzte Brandherde in einem Bergwald zu löschen. (picture alliance/dpa | Karl-Josef Hildenbrand)