Freitag, 01. März 2024

Staatsbesuch
König Charles mit historischer Rede im Bundestag - größtenteils auf Deutsch

König Charles III. hat eine historische Rede im Bundestag gehalten.

30.03.2023
    Berlin: König Charles III. von Großbritannien steht neben Bärbel Bas (SPD), Bundestagspräsidentin, am zweiten Tag seiner Deutschlandreise im Bundestag.
    Der britische König Charles III. ist zu Gast im Deutschen Bundestag. Als erster Monarch überhaupt hielt er eine Rede. (Kay Nietfeld/dpa)
    Das britische Staatsoberhaupt durfte als erster Monarch vor den Abgeordneten sprechen. Charles, der Deutschland zum Ziel seiner ersten Auslandsreise als König gemacht hat, hielt seine Ansprache größtenteils auf Deutsch. Er hob die besondere Bedeutung der britisch-deutschen Freundschaft hervor. Beide Länder verbinde eine wechselvolle, teils schwierige Geschichte. Gegenwärtig sei die Partnerschaft außerordentlich wichtig. Mit der russischen Invasion in die Ukraine sei die Geißel des Kriegs zurück in Europa, führte der König aus.
    Bundestagspräsidentin Bas dankte ihm in ihrer Rede für den unverzichtbaren und großen Beitrag Großbritanniens zur Befreiung Europas vom deutschen Nationalsozialismus. Auch nach der Entscheidung des Landes, die Europäische Union zu verlassen, sei und bleibe man eng verbündet. Zum Abschluss seines dreitägigen Staatsbesuchs wird Charles morgen mit seiner Ehefrau Camilla in Hamburg erwartet.
    Diese Nachricht wurde am 30.03.2023 im Programm Deutschlandfunk gesendet.