Archiv

Kommentar zur Festnahme
US-Datenleck - Der menschliche Faktor bleibt immer eine Gefahr

Das Datenleck hat die US-Regierung kalt erwischt, kommentiert Doris Simon. Als Reaktion auf die Festnahme eines 21-jährigen Nationalgardisten müssten interne Kommunikationsstrukturen und Freigabe-Vorgaben bei Militär und Diensten auf den Prüfstand.

Simon, Doris | 14. April 2023, 19:12 Uhr
Ein Polizist und mehrere Polizeiautos blockieren eine Straße.
Polizeieinsatz in North Dighton im Bundesstaat Massachusetts: Ein 21-Jähriger wurde festgenommen. Er soll für das US-Datenleck verantwortlich sein. (Michelle R. Smith / AP / dpa / Michelle R. Smith)