Seit 04:05 Uhr Radionacht Information
Mittwoch, 16.06.2021
 
Seit 04:05 Uhr Radionacht Information
StartseiteMarktplatzVermittlung statt Streit: Der Güterichter als Schlichter21.08.2014

KonflikteVermittlung statt Streit: Der Güterichter als Schlichter

Immer wieder enden Streitigkeiten aller Art vor Gericht. Vom Nachbarschaftszank über Konflikte um Erbschaften bis hin zu Sozial- und Arbeitsgerichtsprozessen häufen sich die Verfahren und die Akten stapeln sich.

Am Mikrofon: Constanze Elter

Justizia (dpa / picture alliance / Reinhardt)
Abhilfe im Streitfall sollen seit kurzem die Güterichter schaffen. (dpa / picture alliance / Reinhardt)

Abhilfe sollen hier seit kurzem die so genannten Güterichter schaffen – gerichtsinterne Mediatoren, bei denen speziell ausgebildete Juristen die Konfliktparteien auf dem Weg zu einer Einigung unterstützen. Allerdings ist das neue Modell ein freiwilliges Verfahren – und bundesweit noch wenig bekannt.

Für welche Konflikte eignet sich das Güterichter-Modell überhaupt? An welchen Gerichten ist diese Art der Mediation möglich und mit welchen Kosten verbunden? Wie werden die Ergebnisse der Schlichtung umgesetzt? Welche Formalia sind zu beachten? Und ist es überhaupt realistisch, Konflikte bei Gericht bei Kaffee und Kuchen zu lösen? Antworten auf diese und weitere Fragen von Constanze Elter und ihren Studiogästen im Marktplatz.

Hörerfragen sind wie immer willkommen.

Die Nummer für das Hörertelefon: 00 800 - 44 64 44 64

Und die E-Mail-Adresse:  marktplatz@deutschlandfunk.de

Unsere Studiogäste:

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk