Mittwoch, 22.09.2021
 
Seit 19:15 Uhr Zur Diskussion
StartseiteJazzFacts"Spiel nicht, was Du kennst!"29.07.2021

"Kopfhörer": Thomas Rückert"Spiel nicht, was Du kennst!"

Echte Improvisation zu wagen, jenseits des Abspulens vorbereiteter Muster, das ist das Ziel des Pianisten Thomas Rückert. Im Streitgespräch erklärt er, warum er Songtexte lernt, wieso der Körper manchmal mehr weiß als der Kopf und was er im Jazz heute vermisst.

Am Mikrofon: Florian Ross und Odilo Clausnitzer

Ein Mann im weißen Hemd spielt mit gesenktem Kopf und gebeugtem Rücken  Klavier. Er ist dabei seitlich von hinten zu sehen.  (Peter Seifert)
Auf seiner Soloplatte "A Rose E'er Blooming" von 2020 setzt er sich auf subtile und persönliche Weise mit alten Weihnachtsliedern auseinander: Thomas Rückert. (Peter Seifert)
Mehr zum Thema

"Kopfhörer": Theresia Philipp "Ich mag Musik, wenn sie auch ein bisschen hässlich ist!"

Musiktipps von Pablo Held "Was hörst Du?"

Highlights Jazz im Juli

Jazz und darüber hinaus: In der Rubrik "Kopfhörer" ist der Gast für die Musikauswahl zuständig, den Gastgebern ist nicht bekannt, um welche Titel es sich handelt, aufgelöst wird erst nach begonnener Diskussion.

Gast: Pianist Thomas Rückert. Vom bebop-geprägten Power-Panisten entwickelte sich der 1970 in Würzburg geborene Wahl-Rheinländer zu einem höchst sensibel und aufmerksam agierenden Klavier-Lyriker. Er veröffentlichte zahlreiche Trio-Platten, außerdem Duoalben mit den Saxofonisten Hugo Read und Johannes Lemke und der Sängerin Anne Hartkamp. Als Dozent beschäftigt er sich auch mit den mentalen Grundlagen des Musikmachens. Seine Techniken, die Körperübungen und Traumarbeit einschließen, vermittelt er in dem Podcast "Musik jenseits der Scham - Wege zum befreiten Spiel".

Gastgeber: Florian Ross zählt als Pianist, Komponist und Arrangeur zu den renommiertesten Jazzmusikern Deutschlands. Er veröffentlichte 19 CDs unter eigenem Namen und gewann 2021 den Deutschen Jazzpreis. Er mag es nicht, wie Brad Mehldau Standards spielt und hört gerne Toto. Odilo Clausnitzer ist Dlf-Jazzredakteur, liebt Brad Mehldau und hört Toto nur im Supermarkt. 

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk