Archiv

Ukraine
Kreml meldet Besuch Putins im zerstörten Mariupol

Der russische Staatschef Putin hat nach Angaben des Kreml die ukrainische Hafenstadt Mariupol am Asowschen Meer besucht. Es war das erste Mal seit Beginn des russischen Angriffskrieges, dass Putin in ein besetztes Gebiet reiste.

19.03.2023
    Zerstörte Gebäude in Mariupol
    Zerstörungen in Mariupol im Südosten der Ukraine (Archivbild von Ende Dezember 2022) (picture alliance / dpa / TASS / Valentin Sprinchak)
    Nach seiner Ankunft in einem Hubschrauber soll er sich bei einer Auto-Rundfahrt über die Lage und den Stand von Wiederaufbauarbeiten informiert haben. Auch unterhielt sich Putin mit Bewohnern der Stadt. Erst gestern hatte er die bereits 2014 völkerrechtswidrig annektierte ukrainische Halbinsel Krim besucht.
    Im vergangenen Jahr war Mariupol von russischen Truppen zunächst belagert worden und im Mai schließlich unter vollständige Kontrolle gebracht worden. Die Stadt wurde während der Kämpfe weitgehend zerstört.
    Diese Nachricht wurde am 19.03.2023 im Programm Deutschlandfunk gesendet.