Donnerstag, 29. Februar 2024

Bundestagsvizepräsident
Kubicki (FDP) reist im Gegenzug für Auftritt als Autor kostenlos auf Karibik-Kreuzfahrtschiff

Der Auftritt des FDP-Politikers Kubicki auf einem Kreuzfahrtschiff in der Karibik sorgt weiter für Kritik.

30.11.2023
    Auf dem Bild zu sehen ist der FDP-Politiker Wolfgang Kubicki.
    Wolfgang Kubicki, FDP (dpa/Frank Molter)
    Wer das Amt des stellvertretenden Bundestagspräsidenten ausübe, habe eine gewisse Vorbildfunktion, sagte die Parlamentarische Geschäftsführerin der Grünen, Mihalic, dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. Ähnlich äußerte sich SPD-Fraktionsvize Miersch. Zuvor hatte CSU-Generalsekretär Huber der Zeitung "Bild" gesagt, Kubicki fehle jedes Gespür angesichts einer Luxus-Kreuzfahrt, die mehr koste, als die meisten Deutschen im Monat verdienten. Die Organisation Lobbycontrol nannte den Vorgang problematisch.
    Kubicki verteidigte die Reise. Es sei üblich, dass neben Kost und Logis auch die Anreise übernommen werde. Den Hinweis auf seinen Vorbildcharakter relativierte der FDP-Vize. Vizekanzler Habeck von den Grünen sei für ihn auch kein Vorbild.
    Kubicki war als Autor Gast einer Talkshow an Bord eines Karibik-Kreuzfahrtschiffs. Laut "Bild" waren er und seine Frau acht Tage lang unterwegs.
    Diese Nachricht wurde am 28.11.2023 im Programm Deutschlandfunk gesendet.