Donnerstag, 18. April 2024

Archiv

Credit-Suisse-Übernahme
Lagarde betont Stabilität des europäischen Bankenmarktes

Nach der Übernahme der angeschlagenen Schweizer Bank Credit Suisse durch die Großbank UBS hat die Präsidentin der Europäischen Zentralbank, Lagarde, die Stabilität des Bankenmarktes betont.

20.03.2023
    Die Schriftzüge UBS und Credit Suisse stehen in einer Illustration unter und über Börsenkurven.
    Die Schweizer Bank UBS übernimmt ihre Konkurrentin Credit Suisse. (IMAGO / NurPhoto / Jakub Porzycki)
    Lagarde sagte vor dem Wirtschafts- und Währungsausschuss des EU-Parlaments in Brüssel, der Bankensektor des Euroraums sei widerstandsfähig und verfüge über eine starke Kapital- und Liquiditätsposition. Ähnlich äußerte sich auch die deutsche Finanzaufsicht Bafin. Ein Sprecher der Bundesregierung begrüßte das - Zitat - "entschlossene Handeln der Schweizer Behörden". Dagegen warnte der Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung, Fratzscher, niemand könne ausschließen, dass es auch in Deutschland und Europa zu einer Bankenkrise mit signifikanten Kosten für Wachstum und Wohlstand kommen könne.
    Diese Nachricht wurde am 20.03.2023 im Programm Deutschlandfunk gesendet.