Freitag, 01. Dezember 2023

Kiel
Landwirtschaftsminister gegen Agrar-Kürzungen im Bundeshaushalt

Die Landwirtschaftsminister von Bund und Ländern wehren sich gegen die geplanten Agrar-Kürzungen im Bundeshaushalt.

22.09.2023

    Zwei Traktoren mähen eine Wiese und fahren dabei in entgegengesetzte Richtungen.
    Landwirtschaftsminister pochen auf Förderung für ländlichen Raum. (imago / MiS)
    Die Mittel für die sogenannte "Gemeinschaftsaufgabe Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes" - kurz GAK - seien das wichtigste Instrument zur Förderung der Landwirtschaft und des ländlichen Raums, betonte der schleswig-holsteinische Ressortchef Schwarz. Auf ihrer heute zu Ende gegangenen Herbstkonferenz in Kiel seien sich alle Minister in dieser Frage einig gewesen, erklärte der CDU-Politiker, der den Vorsitz bei dem Treffen führte. Bundeslandwirtschaftsminister Özdemir von den Grünen sagte, er setze noch auf Änderungen bei den Haushaltsberatungen.
    Im Entwurf des Bundeshaushalts 2024 sind für die GAK 840 Millionen Euro vorgesehen - nach 1,1 Milliarden Euro im Vorjahr.
    Diese Nachricht wurde am 22.09.2023 im Programm Deutschlandfunk gesendet.