Dienstag, 16.07.2019
 
Seit 02:00 Uhr Nachrichten
StartseiteDas WochenendjournalImmer zweisam, niemals einsam 22.10.2016

Leben als ZwillingImmer zweisam, niemals einsam

Jedes Jahr werden etwa 13.000 Zwillingspärchen in Deutschland geboren. Tendenz ist steigend – wegen künstlicher Befruchtung. Ein riesiger Kinderwagen, zwei Personen, die sich zum Verwechseln ähnlich sehen – Zwillinge üben immer wieder eine Faszination aus auf andere.

Von Sina Fröhndrich

Irina und Marina Fabrizius, eineiige Zwillinge, die jedes Bild gemeinsam malen und auch zusammen wohnen.  (Deutschlandradio / Sina Fröhndrich)
Irina und Marina Fabrizius, eineiige Zwillinge, die jedes Bild gemeinsam malen und auch zusammen wohnen. Ihre Bilder verkaufen sich ziemlich gut. (Deutschlandradio / Sina Fröhndrich)

Die Autorin trifft zwei Künstlerinnen, die auf den ersten Blick nicht nur kaum auseinanderzuhalten sind, sondern die auch mit 35 Jahren noch zusammen leben und jedes Bild gemeinsam malen. Und die sich trotzdem oft einsam fühlen.

Wie wachsen Zwillinge auf, die unterschiedliche Startbedingungen haben: Wie ist es, wenn ein Zwilling behindert ist – und was macht das mit dem gesunden Geschwisterkind? Wie gehen die Eltern dieser Kinder damit um?

Ralf und Klaus, die beiden stammen ursprünglich aus Remscheidt und sind stadtbekannt, auch weil sie lange Jahre gemeinsam Handball gespielt haben. (Deutschlandradio / Sina Fröhndrich)Ralf und Klaus, die beiden stammen ursprünglich aus Remscheidt und sind stadtbekannt, auch weil sie lange Jahre gemeinsam Handball gespielt haben. (Deutschlandradio / Sina Fröhndrich)

Viele Zwillinge kommen zu früh auf die Welt – und nicht immer ist der Start besonders einfach. Kann ein Zwilling dem anderen Zwilling helfen? Wir besuchen eine Frühchenstation. Und wir treffen junge Eltern, die sich auf das doppelte Glück vorbereiten und sich schon jetzt fragen: Wie lassen sich zwei Schreihälse gleichzeitig beruhigen?

Die Zwillinge Maggy und Benjamin halten sich in den Armen. (Deutschlandradio / Sina Fröhndrich)Diskordante Zwillinge: Maggy und Benjamin. Benjamin hat das Down-Syndrom. (Deutschlandradio / Sina Fröhndrich)

Das Wochenendjournal erzählt die Geschichten einiger Zwillingspärchen.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk