Montag, 09.12.2019
 
Seit 06:50 Uhr Interview
StartseiteSport am WochenendeDer Nowitzki der NHL 16.11.2019

Leon DraisaitlDer Nowitzki der NHL

Leon Draisaitl ist wohl auf dem besten Weg zum deutschen Nowitzki der NHL zu werden. Der 24-Jährige dominiert die nordamerikanische Eishockey-Liga NHL, gehört zu den besten Angreifern und kann sogar der wertvollste Spieler der Saison werden.

Von Heiko Oldörp

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Der deutsche NHL-Eishockeyprofi Leon Draisaitl bei einem Spiel für seine Mannschaft Edmonton Oilers (Imago)
Mischt derzeit die NHL auf - Der deutsche Eishockeyprofi Leon Draisaitl von den Edmonton Oilers (Imago)
Mehr zum Thema

Goldmanns Buch "Eiszeit" Faszination Eishockey

Eishockey Slowakische Eishockey-Legende in Hall of Fame

DEL-Geschäftsführer Gernot Tripcke "Grundatmosphäre für Eishockey so gut wie selten"

Wenn bei den Heimspielen der Edmonton Oilers das Tor-Horn ertönt, ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß, dass Connor McDavid und Leon Draisaitl etwas damit zu tun haben. So wie vor zwei Tagen. Edmonton besiegt die Colorado Avalanche 6:2.

McDavid ist an allen Treffern beteiligt, Draisaitl hat fünf Tore vorbereitet. McDavid ist 22 Jahre und der Kapitän des Vereins, der einst vor allem durch Wayne Gretzky berühmt wurde.

An McDavids' Seite hat sich Leon Draisaitl nicht nur ins Rampenlicht gespielt - der Kölner weist nach einem Viertel der NHL-Vorrunde sogar auch die besseren Statistiken auf. Draisaitl ist ligaweit zweitbester Torschütze und gar Erster bei den Vorlagen und in der Scorerwertung, die sich aus der Addition von Toren und Torvorlagen ergibt. Dennoch gibt sich Draisaitl bescheiden: "Schaue ich mir relativ selten an, um ehrlich zu sein. Ich weiß, wo ich stehe, aber das Wichtigste ist, wo das Team steht - und das gefällt mir, wo wir zur Zeit stehen."

Saison auf Rekordkurs

Edmonton ist Vierter, die Chance auf eine Playoff-Teilnahme somit realistisch. Und auch wenn Draisaitl nicht gerne über seine Statistik redet, ist sie doch erwähnenswert. Denn 41 Punkte in 21 Saisonspielen hat seit 2002 kein NHL-Spieler mehr erreicht.

"Natürlich freut mich das, ist eine Ehre. Letztes Jahr habe ich mich in diesem Kreis etabliert und natürlich freut mich, dass ich die ersten 20, 21 Spiele jetzt so gestartet habe. Aber, ich weiß trotzdem, dass es eine lange Saison ist und das es Höhen und Tiefen gibt in einer Saison. Ich probier', Tag für Tag besser zu werden und der Mannschaft in so vielen Spielen wie möglich zu helfen."

Bislang galt Marco Sturm als bester deutscher Offensivspieler der NHL. Doch Draisaitl hat viele von Sturms Rekorden längst deutlich übertroffen.

Kritik lässt Draisaitl kalt

Obwohl Draisaitl längst zu den besten Offensivspielern der Liga gehört, sagen Kritiker, dass er vor allem vom Zusammenspiel mit McDavid profitiere. Draisaitl reagiert darauf nur mit einem Schulterzucken. "Das höre ich seit Jahren. Aber, hach, das gehört dazu.
Ich denke, dass wir uns gut neben dem Eis verstehen, dass wir seit Jahren zusammenspielen und uns einfach verstehen. Wir wissen genau, wo wir sind auf dem Eis, was wir spielen wollen, was für ein Eishockey wir spielen wollen und ich glaube, dass wir uns beide gegenseitig genau gleich viel geben und uns gegenseitig helfen."

Draisaitl ist ein kräftiger Stürmer, der seinen Körper geschickt einsetzt, um den Puck abzuschirmen. McDavid verfügt über eine herausragende Stock- und Schlittschuhtechnik und ist einer der schnellsten Spieler. Zusammen harmonieren beide wie kaum ein anderes NHL-Sturmduo.

"Es macht einfach Spaß mit Leon. Wir kennen uns schon eine ganze Weile, wissen, was der andere denkt. Und er ist einfach ein ganz besonderer Spieler."

Kandidat für den wertvollsten Spieler der Saison

Bob Stauffer hält Draisaitl sogar für den vielleicht wertvollsten Spieler der bisherigen Saison. Stauffer ist ein bekannter Sportjournalist in Edmonton, hat wochentags die zweistündige Sendung "Oilers now" - und Draisaitls Entwicklung seitdem er 2014 in die Liga kam, genau verfolgt.

"In den vergangenen zehn Jahren sind 2100 NHL-Spieler gedraftet worden. Es waren einige unglaubliche Spieler dabei - aber nur einer von ihnen hat 50 Tore in einer Saison geschossen. Leon Draisaitl, ein Deutscher - das ist eine ziemlich einzigartige Geschichte."

Werbefigur des deutschen Eishockeys

Bei den Fans wird Draisaitl immer beliebter. Shawn, Mitte 40, trägt ein Oilers-Trikot des Deutschen mit der Rückennummer 29. Draisaitl, sagt er, sei eine Inspiration. Und wenn Kinder nun an deutsche Eishockeyspieler denken würden, dann eben an Draisaitl, zu dem sie aufschauen.

Mark hat ebenfalls ein Draisaitl-Jersey an. Er freut sich über dessen bislang starke Saison. Draisaitl sei ein großartiger Torjäger und
ein wichtiger Bestandteil des Teams. Und er liebe ihn einfach.

Draisaitl könnte der erste Deutsche werden, der in der NHL Torschützenkönig oder Topscorer wird. Eine verlockende Aussicht, ja. Aber für ihn eher sekundär.

"Es wäre schön, sowas mal zu gewinnen, keine Frage. Ich denke, dass jeder Sportler solche Trophäen oder solche Dinge gerne gewinnen würde - da brauch' ich jetzt nicht um den Brei reden. Aber trotzdem geht's mir in erster Linie um das Team, dass wir gewinnen, dass wir in die Playoffs und dass wir ein erfolgreiches Jahr haben."

Jedes weitere Tor von ihm und jede weitere Vorarbeit bringen ihm beiden Zielen näher.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk