Sonntag, 26. Juni 2022

Archiv


Letzter Ausweg: Klage?

Der Gesetzgeber hat die Rechte für Kunden, Internetnutzer oder Versicherte in den letzten Jahren gestärkt. Verbraucherfreundliche Klauseln und Gesetze werden jedoch nicht immer automatisch Wirklichkeit. Solange ein Gericht kein Urteil spricht, macht mancher Händler, Banker und Versicherer einfach weiter wie bisher.

Am Mikrofon: Stephan Haufe | 11.02.2010

Rechte müssen durchgesetzt werden. Das kostet allerdings Geld, ist aufwendig und kann viel Zeit in Anspruch nehmen. Da kann der Gerichtsprozess dann schon mal zu einem Streit zwischen David gegen Goliath werden. Wie gehe ich also vor, wenn am Ende nur die Klage hilft? Wer hilft mir, meine Kundenrechte durchzusetzen? Welche Verbraucherrechte gibt es überhaupt? Wie klage ich im Kollektiv mit anderen? Diese und andere Fragen diskutiert Stephan Haufe mit Experten im heutigen "Marktplatz".

Studiogäste heute waren:

Martin Huff, Geschäftsführer der Rechtsanwaltskammer, Köln

Helke Heidemann-Peuser, Abteilung Rechtsdurchsetzung der
Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv), Berlin

Thomas Lorenz, Bundesverband deutscher Banken e.V., Berlin
www.bankenverband.de

Internet-Adressen von Schlichtungsstellen und Ombudsmännern:

Schlichtungsstelle für den öffentlichen Personenverkehr

Ombudsmann der Banken

Versicherungsombudsmann

Ombudsmann der öffentlichen Banken