Montag, 20. Mai 2024

Klimawandel
Linke fordert Bewässerungsverbot für Golfplätze - Schirdewan verweist auf Wassermangel, Dürren und Waldbrände

Die Linkspartei hat ein Verbot der Bewässerung von Golfplätzen gefordert.

16.06.2023
    Martin Schirdewan, Vorsitzender der Partei Die Linke, spricht bei einer Pressekonferenz
    Martin Schirdewan, Vorsitzender der Partei Die Linke. (picture alliance / dpa / Britta Pedersen)
    Waldbrände bedrohten Dörfer und Städte, Rekordhitze und Dürren überzögen Europa und zwängen auch in Deutschland zu einem Umdenken im Wasserverbrauch, sagte Parteichef Schirdewan in Berlin. In anderen europäischen Ländern gingen die Beschränkungen noch deutlich weiter. Man könne nicht mehr Millionen Hektoliter Wasser für die Bewässerung von Golfplätzen verschwenden.
    Wie in den vergangenen Jahren erlassen derzeit wieder erste Städte und Kommunen in Deutschland Beschränkungen für die Wasserentnahme aus Flüssen, Seen und dem Grundwasser. Wasserbehörden riefen die Menschen generell auf, das Bewässern ihrer Gärten wenn überhaupt nur auf das Nötigste zu beschränken.
    Diese Nachricht wurde am 16.06.2023 im Programm Deutschlandfunk gesendet.