Freitag, 14.05.2021
 
Seit 05:35 Uhr Presseschau
StartseiteDas KulturgesprächWegbleiben als Waffe - Was bringt der Boykott?13.06.2014

Manifesta in RusslandWegbleiben als Waffe - Was bringt der Boykott?

In St. Petersburg wird am 28. Juni die Kunstausstellung Manifesta eröffnet. Viele Künstler fragen sich, ob sie an der europäischen Biennale für zeitgenössische Kunst teilnehmen sollen. Denn das Gastland Russland und der Westen stehen in einem politischen Spannungsfeld seit der Ukraine-Krise.

Moderation: Burkhard Müller-Ullrich

Das Gebäude der Russischen Akademie der Wissenschaft in St. Petersburg (Russland), (dpa/picture alliance/Jens Büttner)
Das Gebäude der Russischen Akademie der Wissenschaft in St. Petersburg (Russland), (dpa/picture alliance/Jens Büttner)
Weiterführende Information

"Manifesta" Biennale in St. Petersburg (Deutschlandfunk - Kultur heute, 21.04.14)

Über dieses Thema disktutieren folgende Gäste im Kulturgespräch:

Elke Buhr
Stellvertretende Chefredakteurin "Monopol Magazin"

Ekaterina Degot
Künstlerische Leiterin der Akademie der Künste der Welt, Köln

Berthold Franke
Institutsleiter und Leiter der Region Mittelosteuropa des Goethe-Instituts Prag

Klaus Staeck
Präsident der Akademie der Künste, Berlin

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk