Corona
Marktzulassung von Astrazeneca-Impfstoff zurückgenommen

Der Corona-Impfstoff von Astrazeneca hat seine Marktzulassung in der EU verloren.

11.05.2024
    Die Verpackung des Corona-Impfstoffs von Astrazeneca. Daneben eine Ampulle und davor eine Spritze, mit der der Impfstoff verabreicht werden kann.
    Inzwischen nicht mehr gefragt: Der Corona-Impfstoff von Astrazeneca (picture alliance / NurPhoto / Mauro Ujetto)
    Das schwedisch-britische Pharmaunternehmen erklärte in Cambridge, der Impfstoff "Vaxzevria" werde inzwischen nicht mehr hergestellt oder geliefert. Astrazeneca hatte die Rücknahme vom Markt selbst beantragt und führte als Grund die mangelnde Nachfrage an.
    Die EU-Kommission teilte mit, es sei nicht ungewöhnlich, dass Unternehmen aus kommerziellen Gründen beantragten, die Marktzulassung von Arzneimitteln oder Impfstoffen zurückzunehmen. Zweifel an der Sicherheit oder Wirksamkeit des Impfstoffes habe es keine gegeben.
    Diese Nachricht wurde am 07.05.2024 im Programm Deutschlandfunk gesendet.