Samstag, 18. Mai 2024

Bayern
"Marsch fürs Leben": Abtreibungsgegner demonstrieren in München

In München haben tausende Abtreibungsgegner einen sogenannten "Marsch fürs Leben" veranstaltet.

14.04.2024
    Teilnehmer der Kundgebung "Marsch fürs Leben" stehen mit Transparenten am Königsplatz in München. Laut Polizei kamen rund 3.000 Abtreibungsgegner in die bayerische Landeshauptstadt. Auch Befürworter von Schwangerschaftsabbrüchen gingen auf die Straße.
    Kundgebung "Marsch fürs Leben" in München (dpa / Uwe Lein)
    Die Polizei sprach von 3.000 Teilnehmern. Die Organisatoren gaben eine doppelt so hohe Zahl an. Der katholische Bischof von Regensburg, Voderholzer, sagte bei der Schlusskundgebung in der bayerischen Landeshauptstadt, man gebe denen eine Stimme, die noch keine oder keine mehr haben. Diese Stimme werde man sich nicht verbieten lassen.
    An Gegendemonstrationen beteiligten sich laut Polizei rund 1.000 Menschen. Jede Person habe das Recht, über ihren Körper selbst zu bestimmen, sagte eine Rednerin. Eine Abtreibung müsse sicher und legal möglich sein.
    Diese Nachricht wurde am 14.04.2024 im Programm Deutschlandfunk gesendet.