Mittwoch, 17. April 2024

Ukraine
Massive Drohnenangriffe - mindestens ein Toter

Die russische Armee hat die Ukraine in der Nacht erneut aus der Luft angegriffen.

28.05.2023
    Kiew: Blick auf Hochhäuser in Kiew. (Archivbild)
    Die ukrainische Hauptstadt Kiew ist erneut angegriffen worden. (Archivbild) (Christoph Soeder / dpa / Christoph Soeder)
    Die ukrainische Luftwaffe sprach vom heftigsten Drohnenangriff seit Beginn des Krieges. Von insgesamt 54 Drohnen iranischer Herkunft habe die Luftabwehr 52 abschießen können. Allein 40 der Fluggeräte seien über der Hauptstadt Kiew abgefangen worden, hieß es weiter. Dort wurden den Angaben zufolge ein Mann von herabstürzenden Trümmerteilen erschlagen und eine Frau verletzt. Mehrere Gebäude wurden beschädigt. Außerdem gab es laut den Behörden russischen Artilleriebeschuss auf die Region Sumy in der Ostukraine und die Stadt Nikopol im Südosten.
    Aus der russischen Region Kasnodar nahe der Grenze zur Ukraine wurde unterdessen ein Drohnenangriff auf eine Ölraffinerie gemeldet. Die Drohnen hätten aber allesamt abgefangen werden können, teilten die Behörden per Telegram mit. Über ihre Herkunft wurde nichts mitgeteilt.
    Diese Nachricht wurde am 28.05.2023 im Programm Deutschlandfunk gesendet.