Mittwoch, 16.10.2019
 
Seit 02:05 Uhr Kommentar
StartseiteMarktplatzWie man sich bettet, so liegt man15.12.2016

Matratze und Co.Wie man sich bettet, so liegt man

Ob Lerche oder Eule, Frostbeule oder Heizkraftwerk – es gibt viele Schlaftypen. Entsprechend individuell sind die Anforderungen an Matratze, Lattenrost und Bettzeug. Schläft man auf einer zu harten oder zu weichen Unterlage, kann das schnell zu Rücken- und Nackenproblemen führen. Worauf also achten, wenn man sich die Stätte für den erholsamen Schlaf neu zusammenstellt?

Moderation: Silke Hahne

Eine Frau liegt in einem Bett und schläft. Sie liegt dabei auf dem Bauch und streckt einen Arm zur Seite aus. (imago stock&people)
Ob Lerche oder Eule, Frostbeule oder Heizkraftwerk – es gibt viele Schlaftypen. (imago stock&people)
Mehr zum Thema

Liegen, lieben, träumen Die Kulturtheorie der Matratze

Das gleiche gilt fürs Kopfkissen, wenn es zu hoch, zu niedrig oder zu groß ist. Und die Bettdecke soll gemütlich sein, klar – aber sie sollte auch Wärme und Feuchtigkeit abführen, wenn nötig.

Was taugen neue Trends wie Boxspring-Betten oder Matratzen aus dem Netz, die bequemen Schlaf für alle Körpertypen versprechen? Wie lange kann ich die Bettwaren umtauschen? Und muss erholsamer Schlaf teuer sein? Diese und Ihre Fragen dazu beantworten Experten und Expertinnen im "Marktplatz" live im Gespräch mit Silke Hahne.

Studiogäste

  • Hans-Peter Brix, Stiftung Warentest
  • Jürgen Stellpflug, Ökotest
  • Markus Kamps, Schlafberater
  • Stephan Schulze-Aissen, Gutachter für Bettwaren

Hörerfragen sind wie immer willkommen. Die Nummer für das Hörertelefon: 00 800 – 44 64 44 64 und die E-Mail-Adresse: marktplatz@deutschlandfunk.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk