Freitag, 13.12.2019
 
Seit 13:35 Uhr Wirtschaft am Mittag
Startseite@mediasresKommen Kirchen in den Medien ausreichend zu Wort?21.06.2019

@mediasres im DialogKommen Kirchen in den Medien ausreichend zu Wort?

Gestern begann der 37. Evangelische Kirchentag in Dortmund. Ein Ereignis, das von vielen Medien gespiegelt wird. Wie präsent sind kirchliche Themen sonst in der Medienwelt? Unsere Hörerinnen und Hörer haben ihre Meinung gesagt.

Moderation: Andreas Stopp

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Hans Leyendecker, Präsident des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages Dortmund, spricht bei der Eröffnungsveranstaltung des Kirchentags. (picture alliance/Bernd Thissen/dpa)
Der Journalist Hans Leyendecker spricht als Präsident des 37. Deutschen Evangelischen Kirchentages (picture alliance/Bernd Thissen/dpa)

Hätte Jesus getwittert? Das ist eine Frage, die auf Plakaten auf dem 37. Evangelischen Kirchentag gestellt wird. Wie gewohnt setzt sich der Kirchentag mit aktuellen gesellschaftlichen Themen auseinander. Vom Klimawandel bis zur Migrationsfrage diskutieren dort Politiker, Journalisten und Kirchenvertreter/innen. Und die meisten Medien berichten darüber.

Wie präsent sind die Kirchen aber jenseits von Großveranstaltungen in der medialen Welt? Und bringen sie sich ausreichend in gesellschaftliche Diskussionen ein?

Kommen Kirchen mit ihren Positionen und Anliegen genügend zu Wort? Wie ist Ihre Meinung?

Unsere Hörerinnen und Hörer haben ihre Meinung gesagt.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk